Chat with us, powered by LiveChat
Kariologie und Endodontie2018-05-09T10:04:18+00:00

Kariologie und Endodontie

Zahnfüllungen, Inlays, Wurzelkanalbehandlungen, Veneers, Kronen

Zahnfüllungen

Kariöse Zähne werden mit Füllungen behandelt. Die Füllungen können aus festem Material /Inlay, Onlay/ oder plastischem Material /Composite/ hergestellt werden. Es ist wichtig, die Karies in einem frühen Stadium zu behandeln, um eine Entzündung der Pulpa zu verhindern.

Wurzelkanalbehandlungen, Wurzelkanalfüllungen /Endodontie/

Innerhalb jedes Zahnes kann ein weiches Gewebe gefunden werden, das Pulpa /Zahnnerven/ genannt wird und Nerven und Blutgefäße enthält. Wenn die Pulpa entzündet ist, kann sie wegen der umgebenden harten Wände nicht aufquellen. Als Konsequenz wird der Gewebedruck die Blutzirkulation strangulieren. Durch den zunehmenden Druck werden die Schmerzrezeptoren der Pulpa gereizt und verursachen pochende Schmerzen. Die Abnahme der Schmerzen ist das Zeichen für den Verlust der Vitalität der Pulpa. Die abgestorbenen Gewebe haben keine Immunantwort, so dass sich die Bakterien vermehren können und eine Entzündung an der Wurzelspitze in den periapikalen Geweben verursachen können. Die periapikale Entzündung kann akut oder chronisch sein. Nach einer längeren Entzündungsphase kann sich eine periapikale Zyste entwickeln. In diesem Stadium breitet sich die Entzündung vom Zahn auf das umgebende Gewebe aus, und ohne Behandlung können ernsthafte Zustände wie Periostitis, Abszess, Osteomyelitis, Phlegmone auftreten. Die Pulpitis und ihre Folgeerkrankungen werden mit endodontischen Methoden behandelt: Entfernen der Pulpa, Reinigen und Formen der Pulpakammer und der Wurzelkanäle, Desinfektion und Wurzelkanalfüllung.

error: Alert: Content is protected !!